Warzen

Warzen sind eine der am weitesten verbreiteten Hautinfektionen. Es handelt sich dabei um harmlose Hautwucherungen in den oberen Hautschichten, die von Humanpapillomaviren (HPV) verursacht werden. Diese Viren sind hochgradig ansteckend, daher sollten sie unbedingt und umgehend behandelt werden, um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden.

Gewöhnliche Warzen (Verrucae vulgares) treten normalerweise an den Händen, den Knien oder aber auch Ellbogen auf. Sie können relativ eindeutig an ihrer blumenkohlähnlichen Oberfläche erkannt werden.

Fuß- bzw. Dornwarzen (Verrucae plantares) sind den gewöhnlichen Warzen sehr ähnlich, treten aber nur an Druckstellen unter dem Fuß auf, d.h. unter den Zehen, dem Fußballen oder der Ferse. Sie sind deutlich flacher und oft von Hornhaut bedeckt mit roten oder schwarzen Pünktchen in der Mitte. Weil sie dornartig in die Tiefe wachsen, verursachen sie beim Gehen besonders am Ballen und an der Ferse stechende Schmerzen.

Fusspilz

Fusspilz (Tinea pedis) ist eine häufige und ansteckende Hautkrankheit. Fusspilz gehört zur Gruppe der Krankheiten oder Erkrankungen, die als Tinea bezeichnet und von Dermatophyten (Pilzen, die Haut, Haare und Nägel befallen) hervorgerufen werden.

Weltweit leiden rund 15 % aller Menschen unter Fusspilz. Fusspilz ist sehr hartnäckig und kann nach einer Behandlung leicht wieder aufflammen, sobald ein erneuter Kontakt mit Dermatophyten stattfindet. Die Rate des Wiederauftretens ist sehr hoch.


Nagelpilz

Eine Nagelpilzinfektion (Onychomykose) ist ein Befall der Finger- oder Fussnägel durch Hautpilze (Dermatophyten). Die Infektion beginnt in der Regel am äusseren Rand des Nagels, der sich dann weisslich-gelb, braun oder grün verfärbt. Die Pilzinfektion (Mykose) breitet sich dann in die Nagelplatte hinein oder unter der Nagelplatte aus und führt dazu, dass diese sich verdickt. Der Nagel wird brüchig und kann sich teilweise oder vollständig vom Nagelbett lösen, was sehr schmerzhaft sein kann. In einigen Fällen führt die Infektion zu einem dauerhaften Verlust des Nagels.

Dermatophyten (Hautpilze) findet man in der Regel an feuchten, warmen Orten wie Badezimmern, Umkleidekabinen und Gemeinschaftsduschen in Fitnessclubs, Turnhallen, Schwimmbädern, Dampfbädern usw. An diesen Orten treten Pilzinfektionen am häufigsten auf. Fusspilz, eine andere Art der Pilzinfektion, die die Haut zwischen den Zehen befällt, ist sehr ansteckend und kann ebenfalls dazu führen, dass einer oder mehrere Nägel infiziert werden.

+

Vorbeugung mit 3 in 1 Schutzspray

In Nasszellen, beim Barfuss-Sport, im Hallenbad – überall dort, wo man Barfuss geht, lauert die Gefahr einer Ansteckung und Erkrankung an Fusspilz, Nagelpilz und/oder Warzen/Dornwarzen. Der Excilor 3 in 1 Schutzspray bildet in solchen Situationen eine physikalische Barriere, welche den Fuss vor Infektionen schützt. Dabei schmiegt sich der Spray wie eine Art unsichtbarer Strumpf um den Fuss und verleiht ein angenehmes Gefühl und einen frischen Duft.

Der Spray verhindert ebenfalls die Übertragung über infizierte Strümpfe und Schuhe und bietet 8 Stunden Schutz vor Fusspilz, Nagelpilz und Warzen/Dornwarzen.