Warzen

Warzen sind eine der weitest verbreiteten Hautinfektionen. Es handelt sich dabei um harmlose Hautwucherungen in den oberen Hautschichten, die von Humanpapillomaviren (HPV) verursacht werden. Diese Viren sind hochgradig ansteckend, daher sollten sie unbedingt und umgehend behandelt werden, um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden.

Gewöhnliche Warzen (Verrucae vulgares) treten normalerweise an den Händen, den Knien oder aber auch Ellbogen auf. Sie können relativ eindeutig an ihrer blumenkohlähnlichen Oberfläche erkannt werden.

Fuß- bzw. Dornwarzen (Verrucae plantares) sind den gewöhnlichen Warzen sehr ähnlich, treten aber nur an Druckstellen unter dem Fuß auf, d.h. unter den Zehen, dem Fußballen oder der Ferse. Sie sind deutlich flacher und oft von Hornhaut bedeckt mit roten oder schwarzen Pünktchen in der Mitte. Weil sie dornartig in die Tiefe wachsen, verursachen sie beim Gehen besonders am Ballen und an der Ferse stechende Schmerzen.

+

Wie stecke ich mich mit Warzen an?

Das humane Papillomavirus (HPV), das Warzen verursacht, wird durch direkten Hautkontakt übertragen. Das Virus liebt feuchte Oberflächen, auf denen es sich stark vermehrt und durch die es übertragen wird. Daher sind die Böden von Umkleidekabinen, öffentlichen Duschen und Schwimmbädern mögliche Infektionsquellen. Das Ansteckungsrisiko steigt, wenn die Haut leicht verletzt ist, z. B. durch einen Kratzer oder einen leichten Schnitt, etwa beim Rasieren o.ä.

Kinder sind eine Hochrisikogruppe, weil sie sich beim Spielen leichter Kratzer oder kleine Wunden zuziehen. Zudem kommen sie beim Besuch von Schwimmbädern, Sporthallen oder Schulen und Kindergärten regelmässig in Kontakt mit infizierten Bereichen.

 
 

Warum sollten Warzen behandelt werden?

In den meisten Fällen sind Warzen nur unangenehm und stellen kein Gesundheitsrisiko dar. Im Gesicht, an den Händen oder an den Füssen können sie jedoch sehr störend sein und ungepflegt aussehen. Ausserdem können sie bei Kontakt mit einem scharfen Gegenstand leicht verletzt werden und bluten. Unbehandelte Warzen können sehr schmerzhaft werden, insbesondere, wenn sie sich an den Fusssohlen befinden und beim Laufen und Stehen stören. Mit einer wirkungsvollen Behandlung sind Warzen aber gut zu entfernen.

Warum sollte Excilor das Mittel der Wahl sein?

  • Excilor® 2 in 1 gegen Warzen wirkt von innen (Vereisung) und aussen (Gel-Behandlung) auf die Warze ein.
  • Excilor® 2 in 1 gegen Warzen bietet eine hochwirksame und schnelle Warzenentfernung; häufig in nur 5 Tagen.
  • Sowohl die verdickte Haut der Warze, als auch das Erregervirus werden entfernt und neue, gesunde Haut kann nachwachsen.
 

Vorbeugung

  • Beim Barfusslaufen sollten die Füsse mit Excilor® 3 in 1 Schutzspray geschützt werden : bis zu 8 Stunden lang Schutz vor einer Ansteckung mit Warzen/Dornwarzen, Fusspilz und Nagelpilz
  • In öffentlichen Umkleidekabinen und Duschen sollten immer Badelatschen mit Gummisohle getragen werden.